Beeindruckend – Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld e.V.

b_200_200_16777215_00_images_aktuelles_2018_Besuch-Azubis-1963_20180419-93280.jpg

Vor Jahrzehnten, genau 1963, haben wir als Klasse M13 unsere Lehre zum BMSR-Mechaniker in der Farbenfabrik Wolfen beendet. Als wir uns 2015 wiedertrafen, waren mehr als 50 Jahre vergangen. Die Lehre damals, das war einhellige Ansicht, war sehr fundiert und wir konnten alle in der weiteren beruflichen Laufbahn darauf aufbauen und erworbene Kenntnisse anwenden. Unsere Betriebsberufsschule und das Lehrlingswohnheim haben wir uns damals angesehen, und dieses Jahr war es uns möglich, die Lehrwerkstatt zu besichtigen.

Feierliche Freisprechung am 31. Januar 2018

b_200_200_16777215_00_images_galerien_2018_Freisprechung-31012018_IMG_5800web.JPG

Nach dreieinhalb Jahren Ausbildung in den industriellen Berufen konnten die Geschäftsleitung und der Vorstand des Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld e.V. eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Am 03. September 2014 starteten 113 Auszubildende aus 48 Unternehmen in 16 Berufen zur Lehrjahreseröffnung in einen neuen Lebensabschnitt und hatten ihren ersten Arbeitstag in der Lehrausbildung. 51 davon waren nach einer verkürzten Ausbildungszeit oder als vorzeitige Auslerner bereits im Sommer des vergangenen Jahres freigesprochen worden. Nun, am 31. Januar 2018, hatten weitere 62 Azubis ihre Prüfungen erfolgreich bestanden und ihren letzten Arbeitstag in der Berufsausbildung.

Eigene Ausbildung in neuem Licht betrachtet

PRAKTIKUM Azubis vom BZ lernen bei Praktikum in Italien viel Neues.

WOLFEN/MZ - Da haben sie doch gestaunt. Das geben die Azubis vom Bildungszentrum (BZ) Wolfen-Bitterfeld unumwunden zu. Welche Anerkennung die duale Ausbildung, wie sie in Deutschland Tausende Azubis absolvieren, im Ausland genießt, hat sie verblüfft.

Fit für große Aufgaben

b_200_200_16777215_00_images_presse_pressespiegel_2017_mz-17112017-a.jpg

BILDUNGSZENTRUM Am Tag der offenen Tür informieren sich nahezu 200 Leute.
Die Ausbildung ist tipptopp, fast alle Azubis hier werden nach der Lehre vermittelt.


WOLFEN/MZ - Merle Gradt und Sascha Schilling, Judy Grün und Madeleine Haseloff aus dem ersten Lehrjahr haben jede Menge zu tun: Am Tag der offenen Tür des Bildungszentrums (BZ) Wolfen-Bitterfeld führen sie die Gäste durch ihr Lehrlabor. Immerhin: An die 200 junge Leute, zumeist die, die bald vor einer Ausbildung stehen, haben sich im Laufe des Tages eingefunden.

Berufsfindungsprojekt „Schnupperkids“ im Auftrag der Bayer Bitterfeld GmbH war sehr gefragt

b_200_200_16777215_00_images_presse_presseinfos_2017_Schnupperkids_IMG-20171013-WA0007.jpg

In den Herbstferien 2017 lernten 18 „Schnupperkids“ die vielfältigen Ausbildungsberufe der Bayer Bitterfeld GmbH und ihrer Industrieparkpartner kennen. In der Lehrwerkstatt und im Lehrlabor erwarteten die Schüler/innen interessante Versuche, viele Informationen und natürlich Ausbildungsberufe zum Anfassen.