Die Mutmacherin

b_200_200_16777215_00_images_presse_pressespiegel_2016_Ingrid-Weinhold-MABA.jpg

AUSZEICHNUNG Verdienstorden der Bundesrepublik für das Ehrenamt erhält Ingrid Weinhold, Geschäftsführende Gesellschafterin der Maba Spezialmaschinen Wolfen.

WOLFEN/MZ - Der erste Brief, den Ingrid Weinhold an dem denkwürdigen Tag geöffnet hat, verhieß ihr einen Gewinn von einer Million Euro. Der zweite den Verdienstorden der Bundesrepublik. „Ich dachte: ,Wollen die dich alle veralbern?’“, meint sie und lacht. „Dann hab ich noch mal hingeguckt und da stand tatsächlich: Weinhold, Verdienstorden, Bundespräsident.“ Das, gibt sie zu, haut selbst sie noch aus den Socken.

Vom Steinmetz zur Pharmazie

b_200_200_16777215_00_images_presse_pressespiegel_2016_mz-september-2016.jpg
FREISPRECHUNG   Mann wagt den Neustart mit 41 Jahren. Er gehört zu den 26 Auszubildenden und fünf Umschülern, die ihre Lehre erfolgreich beendet haben.
 

WOLFEN/MZ - Für 26 Auszubildende und fünf Umschüler endete kürzlich die Lehrzeit im Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld. Sie werden jetzt in sieben verschiedenen Berufen ihren Arbeitsalltag beginnen. Besonders stolz ist die Ausbildungsstätte darauf, dass 18 Auszubildende ihre Lehre ein halbes Jahr früher abschließen konnten - und das teilweise mit hervorragenden Ergebnissen.

Los geht's!

b_200_200_16777215_00_images_presse_pressespiegel_2016_mz-11082016.jpg

Erwartungsvoll sind am Mittwoch im Kulturhaus Wolfen 120 junge Leute ins neue Ausbildungsjahr gestartet. Die Azubis kommen aus mehr als 50 Betrieben der Region. Sie starten ihre Ausbildung im Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld. Zur Eröffnung wurden sie von der Landtagsabgeordneten Angela Kolb und Hans-Dieter Sonntag, Chef des Dauerlaufprüfzentrums Brehna, begrüßt.

Foto: André Kehrer

 

Feierliche Freisprechung im Städtischen Kulturhaus Wolfen

b_200_200_16777215_00_images_galerien_2016_freisprechung-30062016_IMG_0946web.JPG

Einer schönen Tradition folgend, starteten am 30. Juni 2016 nach erfolgreicher Ausbildung und Umschulung am Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld 25 Azubis und fünf Umschüler mit einer feierlichen Freisprechung im Städtischen Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen in ihr Berufsleben. 19 der Azubis sind obendrein "vorzeitige Auslerner" und können sich nun als Industriemechaniker*in, Fertigungsmechaniker*in,  Pharmakant*in, Chemikant*in, Chemielaborant*in und in umwelttechnischen Berufen (UT-Berufe) beweisen. Viel Erfolg wünschen wir neben ihnen auch den Umschülern der Berufe Pharmakant*in, Chemikant*in und Chemielaborant*in.

Zehn-Punkte-Programm für die Berufsausbildung gestartet

IHK-Vollversammlung beschließt „Aktionsplan Berufliche Bildung 2025“:

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) verstärkt ihr Engagement für die betriebliche Berufsausbildung. Die IHK-Vollversammlung – die gewählten Vertreter aller rund 57.000 Gewerbetreibenden im südlichen Sachsen-Anhalt – hat am 01. Juli 2016 ein Zehn-Punkte-Programm für die kommenden Jahre beschlossen.